Yoga

Yoga in der Physiotherapie

In der Physiotherapie hat die bewusste Atmung und Wahrnehmung des eigenen Körpers einen hohen Stellenwert. Yoga ist eine ganzheitliche Herangehensweise, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringen kann.

Asanas (bestimmte Körperpositionen) und Pranayamas (Atemübungen) unterstützen das Entspannen und Loslassen von Schmerzen. Beweglichkeitstraining, Konzentration, Zentrierung der einzelnen Gelenke und folglich des ganzen Körpers ist die Zielsetzung der Einzel-, oder Gruppenstunden.

Wann wird Yoga in der Physiotherapie angewendet?

  • zur Verbesserung der Beweglichkeit
  • zur besseren Wahrnehmung des eigenen Körpers
  • zum Training der Atemmuskulatur
  • zur Stabilisation der Gelenke
  • zur Verbesserung der Haltung und Aufrichtung
  • zur Entspannung

Fragen zum Thema Yoga / Terminvereinbarungen